Der SV Breitling sucht die ideale Paddeltechnik im Drachenboot

Seit Jahren werden in der Drachenbootszene verschiedenste Ansätze für die optimale Paddeltechnik diskutiert, jedoch alles meist „aus dem Bauch heraus“. Der SV Breitling aus Rostock betrachtet das ganze nun aus der wissenschaftlichen Perspektive.

Der SV Breitling und der ideale Ansatz für eine Paddeltechnik im Drachenboot

Logo-SVBreitling-Kanu-zum FrühstückDer Sport Verein Breitling e.V. aus Rostock ist mit zirka 300 Drachenbootpaddlern einer der größten reinen Drachenbootvereine in Deutschland. Zusammen mit einem Lehrstuhl für Trainingswissenschaften möchte der Verein einen allgemein anerkannten Ansatz für eine Drachenboot-Paddeltechnik erarbeiten. Die ersten Grundlagenmessungen wurden bereits in der letzten Woche durchgeführt. Generell werden von den Wissenschaftlern Daten zum Gieren, Schlingern, Stampfen und Beschleunigen im 20er sowie im 10er Drachenboot erfasst. Die relevanten Werte wurden innerhalb verschiedener Szenarien gemessen. So gab es zum einen Frequenzwechsel und zum anderen wurden auch unterschiedliche Techniken gepaddelt. Dabei wurden die Drachenbootsportler von Paddlern der Rostocker Seebären unterstützt. Hier ein kleiner Eindruck von den Grundlagenmessungen:

Bis erste Ergebnisse veröffentlich werden können, wird es noch ein wenig dauern so Tom Reisr vom SV Breitling: „Da wir nicht olympisch sind und kein großes Budget für dieses Projekt zur Verfügung haben, wird das eher Wochen als Tage dauern, wir sind aber auf einem guten Weg.“

Keine Angst liebe Freunde. Ihr bekommt die Ergebnisse als erste, denn Kanu zum Frühstück bleibt für euch am Ball ;-)! Am besten ihr folgt uns bei Facebook oder meldet euch für unseren Newsletter an. Damit seit ihr kanutechnisch immer „UpToDate“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.