10 Tipps und Sicherheitshinweise zum Paddeln im Winter

Paddeln durch den Winter kann so angenehm sein, wie Paddeln in der Sommersonne, aber es ist oft etwas mehr Planung nötig, um sicher auf dem Wasser zu sein. Von Überlegungen zur Kleidung bei kaltem Wetter bis hin zu Ersatzkleidung und eine Tasse Tee. Hier sind unsere Top 10 Tipps zum Paddeln im Winter.

​1. Überprüft das Wetter, überprüft das Wasser.

Regen, Schnee und Graupel könnten im Winter, ebenso eine Überlegung sein auf das Wasser zu gehen, wie die gleißende Wintersonne auf dem Wasser (also eure Sonnenbrille benötigt ihr vielleicht noch ;-)). Zudem solltet ihr auch auf dem Wind achten. Der Wind macht euer Boot generell nicht nur instabiler, sondern beeinflusst auch die tatsächlich gefühlte Temperatur. Vor dem Paddeln solltet ihr euch auf jeden Fall den aktuellen Wetterbericht ansehen.

2. Plant eure Paddeltour

Wenn ihr eure Paddeltour plant, ist es wahrscheinlicher, dass ihr auf die Bedingungen, mit denen ihr konfrontiert werdet, vorbereitet seid. Das macht euer Leben viel einfacher, sowohl auf als auch abseits des Wassers! Wenn ihr ins Fitness-Studio geht, werdet ihr wohl keinen Neoprenanzug oder Trockenanzug brauchen, aber wenn ihr auf das Wasser geht, sind folgende Überlegungen einen Gedanken wert:

Wo paddelt ihr? – Eine Ausfahrt auf beweglichen- oder Gezeitenwasser würde andere Überlegungen erfordern, als ein Strecke auf den Kanälen, einschließlich steigender Flusspegel (besonders wichtig im Winter) und wechselnder Gezeiten.

Wie lange dauert die Tour? – Wenn ihr den ganzen Tag unterwegs seid, ist eine sorgfältige Planung im Vergleich zu einer kurzen 1-stündigen Paddeltour erforderlich. Die Planung, auch wenn sie nur lose ist, bedeutet, dass die Tour für alle Beteiligten viel angenehmer wird.

Lasst einen Freund oder ein Familienmitglied wissen, wann und wo ihr paddelt und wann ihr zurückkehren wollt. Sagt ihnen, was sie tun sollen, wenn sie es versäumen, sich mit ihnen auf oder um ihre erwartete Rückgabezeit herum einzuchecken.

3. Bereitet euch auf kaltes Wasser vor und zieht euch entsprechend an

Es klingt ziemlich offensichtlich, aber wenn die Wintersonne auf den Rücken scheint, vergisst man manchmal, wie kalt das Wasser ist… besonders, wenn man eine Weile nicht hineingefallen ist! Bereitet euch darauf vor, nass zu werden, auch wenn ihr nicht die Absicht habt, hineinzufallen. Ihr wisst nie genau, was auf dem Wasser passiert und einige Umstände werden außerhalb eurer Kontrolle liegen. Wenn ihr also auf das kalte Nass vorbereitet seid, verringert sich das Risiko eines Wasserschocks oder in extremen Fällen einer Unterkühlung. Die richtige Kleidung ist für das Winterpaddeln unerlässlich. Dieses hängt immer von der Art des Kanu- oder Kajakfahrens ab. Hier ein paar Denkanstöße:

  • Wie viele Tragschichten Kleidung sind angemessen (z.B. Funktionsunterwäsche, Middlelayer, …)
  • Mützen, Nackenwärmer, Paddelhandschuhe oder Neoprenhandschuhe
  • Neoprenanzüge
  • Trockentauchanzüge
  • Schwimmweste
  • Spritzdecke

Denkt darüber nach, was am besten für eure Tour geeignet ist und zieht die Schichten an, die ihr gebrauchen könntet. Es ist immer einfacher, sich abzukühlen, als sich im Winter aufzuwärmen. Bei unserem Partner EKÜ-Sport könnt ihr euch ein wenig inspirieren lassen, was bekleidungstechnisch alles so geht.

4. Sei ein sozialer Paddler

Paddeln in Gruppen, egal wie groß oder klein, ist immer ratsam, aber vor allem im Winter aus zwei Gründen.

  1. Wenn ihr hineinfallt und/oder in Schwierigkeiten geratet, gibt es jemanden, der euch hilft, bevor Hypothermie oder andere wetterbedingte Verletzungen einsetzen und

  2. Die meisten Sessions finden im Dunkeln statt. Im Winter ist das Tageslicht begrenzt, so dass das Paddeln in Gruppen viel sicherer ist.

Wo immer möglich, sei sozial. Es gibt immer gleichgesinnte Menschen, mit denen man paddeln kann, egal ob man sich mit ihnen in einem Club, einem Zentrum, einer organisierten Veranstaltung oder über Social Media Gruppen anfreundet. Es gibt viele Möglichkeiten, also geht zusammen auf das Wasser, wo ihr nur könnt.

5. Tragt eine Schwimmweste

In #9 Mittelstedt zum Frühstück hat euch der Profi Paul Mittelstedt bereits drauf hingewiesen. Nicht nur, dass eine Schwimmweste euch beim Schwimmen hilft, wenn ihr ins Wasser fallt, im Winter ist sie besonders praktisch als zusätzliche Schicht, um euch auch noch „warm“ aus dem Wasser zu bekommen. Die Schwimmweste sollte ein fester Bestandteil in der Garderobe eines jeden Paddlers sein.

6. Nehmt ein Telefon oder ein UKW-Radio mit

Wenn du in Schwierigkeiten gerätst, insbesondere wenn du alleine paddelst, brauchst du eine Möglichkeit, um Hilfe zu rufen. Tragt immer ein Telefon in einer wasserdichten Tasche oder einem Aquapac und wenn ihr auf dem Meer paddeln, lohnt es sich, in ein UKW-Funkgerät und ein persönliches Ortungsgerät zu investieren. Diese einfachen Ausrüstungsgegenstände können im schlimmsten Fall euer Leben retten.

7. Nehmt Ersatzkleidung mit

Ersatzkleidung ist unerlässlich, vor allem, wenn man ein wenig nass geworden ist! Wenn möglich, nehmt immer noch Wechselkleidung mit, die ihr nach dem Paddeln anziehen könnt und nehmt, wenn vorhanden, eine heiße Dusche. In feuchter Kleidung nach Hause zu fahren ist nicht gerade ideal, besonders nicht in den Wintermonaten.

8. Denkt an Essen und Trinken

Auch dies hängt von der Art der geplanten Paddeltour ab. Wenn ihr nur eine Stunde auf dem Wasser sein wollt, reicht vielleicht ein heißes Getränk in einer Flasche aus. Solltet ihr jedoch eine epische Herausforderung vor euch haben, müsst ihr euch genau überlegen, welche Speisen und Getränke ihr einpackt. Flaschen, Energieriegel und -gele, Mahlzeiten und Snacks müssen alle berücksichtigt werden…. wenn ihr gesättigt seid, könnt ihr länger wärmer bleiben.

9. Ausreichend trinken

Ihr seid vielleicht von Wasser umgeben, aber ihr müsst auch viel davon trinken! Auch wenn draußen keine mediterranen Temperaturen herrschen, verliert euer Körper während des Trainings immer noch Wasser, deshalb ist es wichtig, dass ihr genügend Wasser zum Paddeln mitnehmt. Mit einem Trinkrucksack, könnt ihr ideal unterwegs trinken.

10. Viel Spaß beim Paddeln!

Der wichtigste Punkt von allen…. genießt das Paddeln durch den Winter!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.