WSF Liblar gewinnt Vortex Kayaks Rhein-Ruhr Trophy 2019

Kanu-Polo Action bei der Vortex Kayaks Rhein-Rhur-Trophy (Foto: Florian Schwarzbach von Blackburn-Photographie)

Bei der Vortex Kayaks Rhein-Ruhr-Trophy haben sich am vergangenen Wochenende, 16./17. März, Spitzenmannschaften aus der deutschen Bundesliga und dem europäischen Ausland im Schwimmstadion in Duisburg getroffen. Bei den Herren konnte sich der amtierende Deutsche Meister vom WSF Liblar in einem spannenden Finale mit 2:1 gegen den KSV Havelbrüder durchsetzen – die Entscheidung viel erst in der Verlängerung. Neben den deutschen Topteams waren auch Mannschaften aus den Niederlanden und aus Großbritannien Teil des Turniers.

Bei den Damen konnte FOA Liverpool gewinnen. Im Finale trafen die Spielerinnen aus Großbritannien auf den KV Keistad aus den Niederlanden. Den dritten Platz sicherte sich der deutsche Vizemeister von KRM Essen. Die Bundesligaaufsteiger vom 1. MKC Duisburg und der KP Münster belegten den vierten und den fünften Platz. Die Mannschaft aus Coburg reiste grippegeschwächt nur mit fünf Spielerinnen an und wurde im Turnierverlauf disqualifiziert, da eine Spielerin eine rote Karte sah. Diese Disqualifikation war auch eine Konsequenz der neuen Regeln, die auf dem Turnier angewendet wurden. Da es einige Neuerungen gibt und noch nicht viele Erfahrungswerte mit diesen bestehen, verlief die Umsetzung noch nicht ganz reibungslos.

Ergebnisse und Statistiken gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.