Nächster großer Schritt in Richtung Drachenboot Heim-EM ist gemacht

Hallo zusammen,

auch wir, als die Drachenboot Nationalmannschaft des DDV, wollen uns mal wieder melden, um Euch ein Update von unserem Weg zur Drachenboot Europameisterschaft, der Road to Brandenburg 2018, zu geben.

Die Anspannung auf allen Seiten war groß und sprichwörtlich zum Greifen nah, als wir uns am 24. Februar um 9:00 Uhr im Olympiastützpunkt in Berlin um genauer zu sein am Bundesstützpunkt Kanu-Rennsport in Berlin-Grünau zur 2. Qualifikationsrunde für die Nationalmannschaft getroffen haben. Dem Trainer-und Orgateam der Premiermannschaft um Ronny Keil, Marc Rößler, Lucas Kern und mir sowie dem Trainer der Ü40-Nationalmannschaft, Rico Mundt, standen 120 gespannte Sportler gegenüber. In den folgenden Stunden haben alle Ihr Können im Kraft- und Athletikbereich präsentiert. Ein anstrengender Tag mit viel Schweiß, zunehmend stickigerer Kraftraumluft und einem nicht enden wollenden zählen von Wiederholung, wurde mit einer sehr leckeren Pizza abgerundet.

Gestärkt und ausgeruht ging es für alle am nächsten morgen früh raus – denn kaum einer wollte das Eishockeyendspiel der Deutschen bei Olympia verpassen… Knapp verloren, grandiose Leistung!!! Auch für unsere Bewerber wurde es nochmal sportlich. Ein 5km-Lauf stand an und sollte unsere Tests an Land, vorerst, abrunden. Leider haben uns die Temperaturen von -10 Grad Celsius davon abgehalten, noch ein paar gemeinsame Wasserkilometer zu sammeln, sodass wir unser Treffen schon früh am Sonntagmittag beendenten.

Insgesamt sind wir als Trainerteam zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Sie geben uns einen guten Eindruck, über die athletischen Grundlagen und die allgemeine Fitness unserer Bewerber. Jetzt heißt es mit voller Power weiter ins Training, neben dem Athletiktraining geht’s jetzt aber vor allem auf dem Wasser rund. Das nächste gemeinsame Trainingslager ist schon in 3 Wochen in Magdeburg. Ende April wird es dann bei der 3. Qualifikationsrunde auf dem Wasser richtig spannend, denn anschließend erfolgt unsere endgültige Nominierung für die EM.

Ich freu mich jetzt schon auf die warmen, sonnigen Tage und bin froh ohne Eiszapfen meine Runden auf dem Wasser drehen zu können.

Sportfrei.. Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.