Deutsche Kanu-Polo Herren Nationalmannschaft gewinnt in Charleroi

Foto von Hans Janssen

Die deutsche Kanu-Polo Herren Nationalmannschaft hat nach der HOKA Challenge in Berlin auch das internationale Turnier in Charleroi gewinnen können. Dieses Mal ist Trainer Holger Dietrich nur mit einer Mannschaft nach Belgien gereist, um seine Kadersportler in einer neuen Konstellation spielen zu sehen. Mit dabei waren Dennis Witt, Marco Hoppstock (beide WSF Liblar), Robert Pest (Berlin), Louis Prescher (KCNW Berlin), Lukas Richter (ACC Hamburg), Felix Junge (RSV Hannover), Mateo Korpolewski (VK Berlin) und Jonas Gauselmann (KGW Essen).
Außer Felix Junge, Louis Prescher und Mateo Korpolewski waren alle Sportler auch Teil des Weltmeisterteams aus dem vergangenen Jahr.
Während des Wettkampf-Wochenendes hatten die teilnehmenden Teams mit Regen, Kälte und Hagelschauern zu kämpfen. In der ersten Herrenklasse gingen 30 Mannschaften an den Start, unter anderem die Nationalmannschaften aus Spanien, der Schweiz, Großbritannien und Belgien. Alle Ergebnisse gibt es hier. Im Finale traf die deutsche Auswahl auf eine Mannschaft aus Frankreich, die sich aus ehemaligen und aktuellen Nationalspielern zusammensetzte. Nach einer 3:0 Halbzeitführung kamen die Franzosen noch einmal heran, schließlich gewann das deutsche Team aber mit 6:4.
Auch bei den Damen setze sich mit dem WSF Liblar eine Mannschaft aus Deutschland durch. Im Finale traf das neu formierte Team auf die U21 Mannschaft aus Großbritannien. Für die Mannschaft aus der Nähe von Köln war dieses Turnier die Generalprobe für das erste Ligawochenende, welches am 11./12. Mai in Liblar stattfindet. Hier wird auch eine Gruppe der Herren die ersten Bundesligapartien der Saison 2019 spielen, die andere Gruppe trifft sich in Glauchau.

Ligabetrieb in der 2. Herren Bundesliga

In diesem Jahr wird es auch erstmals in der 2. Leistungsklasse der Herren einen Ligabetrieb geben, Start ist hier auch am kommenden Wochenende in Glauchau und Göttingen. Auch für die 2. Bundesliga werden an zwei Spieltagen die Paarungen für die Aufstiegsmeisterschaften ausgespielt. Folgende Mannschaften sind Teil der Liga: Göttinger PC, KV Nürnberg, KGL Hannover, KGW Essen II, KKP Bergheim, KV Kiel, KSV Glauchau, KRM Essen II, Leipziger KC, RSV Hannover II, VK Berlin II und der WSV Quakenbrück.

Alle Informationen zur 1. Bundesliga der Damen und Herren und der 2. Herren Bundesliga gibt es hier.


Ein Gedanke zu „Deutsche Kanu-Polo Herren Nationalmannschaft gewinnt in Charleroi

  1. Kanupolo ist für mich einschließlich dem Wildwasser-Kanu der beste Kanusport überhaupt. (wegen der entsprechenden Bewegung!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.