Kanu-Polo Bundesliga nur in einfacher Runde

Auch im Kanu-Polo kündigen sich Veränderungen durch die Corona-Pandemie an. Durch die Schließung der Vereine und die vielerorts eingeleiteten Quarantänemaßnahmen ist an ein reguläres Training momentan nicht zu denken. Die ersten Turniere 2020 sind bereits gecancelet oder stehen kurz vor einer Absage.

  • Turnier in Philippsburg am 25./26. April = abgesagt
  • Internationaler Niedersachsenpokal Göttingen am 25./26. April = weitere Entscheidungen am 6. April
  • Essener Frühjahrscup am 25./26. April = abgesagt
  • 16. Internationalen HOKA Spring Challenge Berlin 2020 am 02./03. Mai = abgesagt
  • Turnier in Charleroi am 02./03. Mai = abgesagt
  • Ruhrwacht CityCup Mülheimam 16./17. Mai = weitere Entscheidungen Ende April
  • Deutschland Cup 20 Essen 30. Mai – 01. Juni = weitere Entscheidungen Anfang Mai
  • Kieler Woche Turnier = verschoben auf 12.-13. September 2020
  • Kanupolo Bundesliga:
    1. Spieltag Damen am 09./10. Mai = abgesagt
    1. Spieltag Herren 1. Bundesliga Neuburg und Göttingen am 09./10. Mai = abgesagt
    1. Spieltag Herren 2. Bundesliga am 06./07. Juni = wird verschoben
    2. Spieltag Herren 1. Bundesliga Duisburg am 20./21. Juni = abgesagt
    3. Spieltag Herren 1. Bundesliga Mühlheim am 04./05. Juli = eventuelle Verschiebung

    Weitere Entscheidungen über die Bundesliga-Saison 2020 werden am 08.06. getroffen.

Was die Nationalmannschaften und Kaderathleten betrifft, ist jeglicher Betrieb zurzeit ausgesetzt. Lehrgänge und Tests sowie Vorbereitungsturniere finden erst einmal bis März/April nicht statt. Die Kanu-Polo Weltmeisterschaft in Rom, vom 8.-13. September, ist derzeit noch nicht abgesagt. Eine Entscheidung zum weiteren Vorgehen ist für Ende Mai geplant. Da der weitere Saisonverlauf völlig unklar ist, gilt es für die Athleten, sich – zu Hause – mit den vorhandenen Mitteln so gut wie möglich fit zu halten. In den Instagram-Stories von CP123 werden zahlreiche kreative Beispiele der Kanu-Polo-Spieler gesammelt dargestellt.

Weitere Informationen gibt es hier: DKV-Präsident Thomas Konietzko informiert die Kanu-Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.