Beim Sydney International Whitewater Festival 2019 treffen sich die besten Kanu-Slalom Paddler der Welt

Die weltbesten Slalom Kanuten sind auf dem Weg nach „Down Under“, um Mitte/Ende Februar am Sydney International Whitewater Festival 2019 im Penrith Whitewater Stadium teilzunehmen. Die Veranstaltung findet vom 15. bis 24. Februar statt und ist die größte internationale Wildwasserveranstaltung im asiatisch-pazifischen Raum seit den Olympischen Spielen 2000. Neben diesem riesigen Paddelfest gibt es noch mehr zu feiern. Die Strecke celebriert ihr 20-jähriges Jubiläum nach ihrer Eröffnung im Jahr 1999.

Kanu-Slalom Weltmeister Hannes Aigner und Franz Anton bei ihrem ersten Saison Highlight 2019

Das Penrith Wildwasser-Stadion wird an zwei Wochenenden, vom 15. bis 17. und 22. bis 24. Februar mit den actionreichen und spannenden Disziplinen Kanu-Slalom, Kanu-Wildwasser und Kanu-Freestyle zum Leben erweckt. Zirka 350 der weltbesten Paddler aus mehr als 30 Nationen treten gegeneinander an. Mit dabei sind Joe Clarke aus Groß Britannien, Denis Gargaud Chanut aus Frankreich sowie die Spanierin Maialen Chourraut. Somit sind dann die Olympiasieger aus Rio der Einzeldisziplinen beim Sydney International Whitewater Festival 2019 am Start. Auch die Weltmeister Jessica Fox (Damen Kajak-Einer und Canadier-Einer) sowie Hannes Aigner (Herren Kajak-Einer) und Franz Anton (Herren Canadier-Einer) vom Deutschen Kanu-Verband sind ebenfalls für das Event in Sydney bestätigt.

Lokalmatadorin Jessica Fox zum Sydney International Whitewater Festival 2019

„Ich kann es kaum erwarten, die Saison auf heimischen Gewässern zu beginnen und es ist fantastisch, dass so viele der weltbesten Paddler kommen und uns bei diesem aufregenden Event begleiten … Für uns ist es gleichzeitig die Quali für die Nationalmannschaft und es ist wirklich sehr aufregend, sich gleichzeitig mit dem Rest der Welt zu messen.“

Jessica Fox (Amtierende Kanu-Slalom Weltmeisterin im Kajak und Canadier Einer)

Weitere Informationen zum Event gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.