Die gemeinsame Saisonvorbereitung für das Kanu-Slalom Team beginnt

 

Vielseitiges Training in Frankreich

Vor Saisonstart beginnen die Slalom-Kanuten des Deutschen Kanu-Verbandes ihre gemeinsame Vorbereitung auf die WM in Pau (am Fuße der Pyrenäen). Deshalb wurde dem Team mit einem finanziellen Zuschuss die Möglichkeit eröffnet, an einem Trainingslager teilzunehmen. Sie entschieden sich für ein Trainingslager im Süden Frankreichs. Dort wurde fleißig trainiert, u.a. standen am Tag bis zu zwei Einheiten im Wildwasser an. Auch wurden Belastungen geübt, wie Wettkampfeinsätze und Training auf Schnelligkeit. Es waren bis zu 26 Boote im Einsatz. Das Trainingscamp bot eine gebotene Abwechslung für die Kanuten vor den Wettkämpfen. Ständig wurde zwischen den verschiedenen Trainingsmethoden gewechselt. Auch die Stimmung war gut. Diese Woche wurden bereits Weitere Trainingseinheiten in heimischen Gewässern in Augsburg und Markkleeberg durchgeführt.

4 Qualifikationsrennen als Saisonauftakt

Pünktlich zum Saisonbeginn am 8./9. April starten das gesamte Team und alle Kadersportler beim Weltranglistenrennen in Markkleeberg. Große Veränderungen bei den beteiligten Personen gibt es nicht. Auch der Platz von Stefan Henze bleibt weiterhin leer. Jedoch steht der ehemalige österreichische Nationaltrainer Michael Seibert auf Honorarbasis dem Team zur Seite.

Die vier Qualifikationsrennen in Markkleeberg am 29./30. April und in Augsburg am 6./7. Mai bilden den Auftakt der Saison. Danach schließt sich das erste wichtige Ereignis der Saison an, die Europameisterschaft in Ljubljana-Tacen am 1.-4. Juni. Danach geht es nach Prag. Wo am 16.-18. Juni drei Rennen abgehalten werden. Dort startet die erste Hälfte der Weltcupserie. Auch sind in diesem Jahr deutsche Stationen in der Weltcupserie integriert. In Augsburg am 23.-25. Juni und Markkleeberg 30. Juni -2. Juli findet ein weiterer Höhepunkt der Saison statt. Ein Heimspiel also für unsere Kanuten. Der neue nichtolympische Mixed-C2 vom DKV wird in dieser Saison noch nicht besetzt. Noch nicht klar ist, ob das Team an den Weltcups in Ivrea und La Seu d’Urgell im September teilnehmen wird.

 

Weitere Termine in der Saison sind für den Slalom-Nachwuchs der Junioren und U23 die Weltmeisterschaften in Bratislava am 20.-23. Juli und die Europameisterschaften in Hohenlimburg vom 16. – 20. August statt.

 

Auf eine gute Saison!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.