Schleswig-Holstein: Ein Paradies für Kanuten

Kanu-Touren sind nicht nur mit einer jede Menge Spaß verbunden, sie ermöglichen es auch, immer wieder etwas Neues zu entdecken. Insbesondere die Zeit auf dem Wasser und in der Natur wirken sich entspannend auf die Gesundheit sowie das persönliche Wohlbefinden aus. Für die schönsten Touren müssen Wassersport-Enthusiasten jedoch nicht zwangsläufig weit reisen, die besten und gleichzeitig schönsten Strecken liegen nur einen Katzensprung entfernt. Inmitten von Schleswig-Holstein, zwischen der Ost- und der Nordsee befindet sich ein wahres Paradies für Kanu-Fans. Weitläufige Naturlandschaften, atemberaubende Wasserläufe sowie bezaubernde Auen lassen jedes Kanuten Herz höherschlagen.

Die Schönheit des Nordens Deutschlands

Der Norden Deutschlands ist besonders beliebt, aufgrund seiner einsamen Flüsse sowie weitläufigen Naturlandschaften. Der Ostseefjord lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher an und stellt auch für Kanuten ein wunderbares Ausflugsziel dar. Schleswig-Holstein hat jedoch nicht nur diese einzigartige Idylle sowie seinen Charakter und Charme zu bieten, es steht auch für Abwechslung. So können Kanuten jederzeit zwischen ruhigen Fahrten und abwechslungsreichen Gepäckfahrten sowie Wildwassertouren auswählen. Weit oben im Norden befindet sich beispielsweise die Schlei, welche zwei wahre Entdeckungs- und Erkundungstouren für Kanuten im Angebot hat. Kanuten können sich auf die Spuren der dort einst lebenden Wikinger begeben oder sie folgen der Schlei abwärts und gelangen an das idyllische Städtchen Eckernförde, wo das Baltic Sea Festival stattfindet.

Die Schlei ist ein sehr beliebtes Paddelrevier bei Kanuten.

Aufgrund seiner unvergleichlichen Schönheit stellt der Norden Deutschlands jedoch nicht nur ein Paradies für Wassersport-Enthusiasten dar. Jedes Jahr lockt er zahlreiche Menschen an, die neben einem Urlaub auch ihren ganzen Wohnsitz nach Schleswig-Holstein verlagern. Wer anstatt eines zeitlich begrenzten Urlaubes, ein Eigenheim inmitten der Idylle und der malerischen Natur errichten möchte, kann beispielsweise die Unterstützung von Spezialist Thorge Evers in Anspruch nehmen. Die Planung eines eigenen Traumhauses oder der Sanierung eines bestehenden Hauses kann Kräfte zerrend und nervenaufreibend sein. Ein echter Fachmann ist da Gold wert. Insbesondere, wenn eine individuelle und außergewöhnliche Immobilie gewünscht ist, die über eine einzigartige Optik verfügt, sollte die Unterstützung eines Profis in Anspruch genommen werden. Die Zusammenarbeit mit einem Mann vom Fach ermöglicht es zukünftigen Bauherren zudem, mehr Zeit für die wirklich schönen Dinge im Leben zu haben, nämlich dem Kanufahren. Eine detaillierte Zeichnung sowie eine strukturierte Planung der unterschiedlichen Bauphasen können dank eines Architekten den tatsächlichen Bau beschleunigen, sodass Bauherren im Handumdrehen das fertige Traumhaus zur Verfügung steht.

Auf verborgenen Wegen

Zu den beliebtesten Tages- und Mehrtagesausflugszielen zählen, welche die Flusslandschaften der Sorge, Eider und Treene miteinander verbinden. Kanuten können die Ruhe sowie Idylle der Natur genießen und gleichzeitig dem Gezwitscher der Störche und Brachvögel lauschen. Ein besonders gefragtes Kanu-Revier ist zudem das im Südosten Schleswig-Holsteins. Es erstreckt sich vom Schaalsee bis hin zu Bad Segeberg, auf einer Strecke von rund 80 Kilometern. Die zahlreichen Seen sowie der Kanal und zwei Flussläufe lassen jedes Kanuten Herz im Handumdrehen höherschlagen. Das Kanu-Revier Stör-Holsteiner Auenland hingegen, bietet mit seiner Gesamtlänge von 250 Kilometern ein unglaublich vielfältiges Touren-Angebot für Wassersport-Enthusiasten. Sowohl kleinere Nebenflüsse als auch wildere und kurvigere Strecken bringen nicht nur viel Spaß, sie ermöglichen auch einen Einblick in die unberührte und malerische Natur. Insbesondere vom kühlen Nass aus erhalten Kanuten einen einzigartigen Blick auf diese Idylle. Doch es muss nicht zwangsläufig alles vom Wasser aus erlebt werden, zahlreiche Strecken lassen sich wunderbar mit einer Kanu-Wanderung kombinieren.

Hannes Wagner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.