Kanadische Canadier Frauen paddeln Weltrekord

Nur eine Woche nach der 1.Quali des DKV für die Kanu-Rennsport Nationalmannschaft 2018 starteten auch die kanadischen Rennsportler in Ihre Team-Trials und Laurence Vincent-Lapointe sowie Katie Vincent stahlen allen die Show.

Die kanadischen Canadier-Damen zeigen sich in Topform

Bereits am ersten Wettkampftag der kanadischen Team-Trials auf dem Lake Lanier in Gainesville (USA) zeigte die Kanu-Rennsport Doppel Weltmeisterin aus 2017, Laurence Vincent-Lapointe, dass auch in der kommenden Saison mit ihr zu rechnen ist. Sie brach ihre persönliche Bestzeit und stellte mit der Zeit von 45,350 Sekunden einen neuen Weltrekord im Candier-Einer (C1) auf der 200m Distanz auf. Am zweiten Tag der Team-Trials setzte sie noch einen drauf und schlug zusammen mit Ihrer C2-Partnerin, Katie Vincent, ihren eigenen Weltrekord auf der 500m Strecke aus 2017 mit einer Zeit von 1:52,745 um vier Sekunden.

 

LAURENCE-VINCENT-LAPOINTE_Kanu-zum-Frühstück-I
Laurence Vincent Lapointe im Candier-Einer (Quelle: http://canoekayak.ca/).
C2_LAURENCE-VINCENT-LAPOINTE_Katie Vincent_Kanu-zum-Frühstück_1
Laurence Vincent Lapointe mit Ihrer C2-Partnerin Katie Vincent (Quelle: http://canoekayak.ca/).

„Es ist der zweite Weltrekord, der an diesem Wochenende von unserem Damen-Canadiern gebrochen wurde und wir könnten nicht glücklicher sein mit solch großartigen Ergebnissen zu Beginn der Saison. Die bisherigen Gesamtergebnisse unseres Teams zeigen, dass wir die Athleten gut vorbereitet haben und wir das Zeug dazu haben, auf der Weltbühne anzutreten.“, sagte der Schwede Anders Gustafsson, neuer Cheftrainer des Sprint-Teams von Canoe Kayak Canada.

„Ich bin mit meinem Ergebnis sehr zufrieden und hätte es für mein erstes Rennen in diesem Jahr nicht besser machen können, denn es zeigt, dass sich die harte Arbeit auszahlt. Ich bin ziemlich zuversichtlich mit meinem Training und meinen Ergebnissen und ich weiß, dass es dieses Jahr sehr gut laufen wird.“, sagte Vincent-Lapointe.

Hier geht es zu offiziellen Website des Kanadischen Kanu-Verbands.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.