Kanu-Polo-Herrennationalmannschaft gewinnt in Helmond

Beim internationalen Kanu-Polo Turnier in Helmond am vergangenen Wochenende, 14./15. April, konnte sich die deutsche Herrennationalmannschaft im Finale gegen den KV Deventer durchsetzen. In einem spannenden Spiel reichte es für die deutsche Auswahl schließlich knapp zum Sieg. Die Mannschaft von Bundestrainer Björn Zirotzki gewann mit 5:4 gegen das Top-Team aus den Niederlanden. Die deutsche Mannschaft ist mit Robert Pest, Julian Prescher (beide KCNW Berlin), Jonas Gauselmann (KGW Essen), Lennart Unterfeld (KRM Essen), Felix Junge (RSV Hannover), Marco Hoppstock, Jonas Vieren (beide WSF Liblar) und Lukas Richter (ACC Hamburg) an den Start gegangen. Ein Video des Spiels gibt es hier. Einen weiteren Videobeitrag gibt es hier (ab 3:34).

Kanu-Polo-Damennationalmannschaft wird 6.

In der Damenklasse konnte sich die Mannschaft der KG List in einem ebenfalls knappen Finale gegen KRM Essen durchsetzen.
Die deutsche Damennationalmannschaft ist in der 2. Leistungsklasse der Herren gestartet und konnte einen zufriedenstellenden 6. Platz belegen. Gewinnen konnte hier KRM Essen C.

Kanu-Polo-Turnier in Berlin

Am kommenden Wochenende, 21./22.04. geht es für die Damen direkt weiter. Auf der HOKA in Berlin werden sie erneut in der 2. Herrenklasse an den Start gehen. Diesmal wird auch Nathalie Hermann (KCNW Berlin) teil des Teams sein. In Berlin ist auch die U21-Damen-Nationalmannschaft teil des Turniers. Das Team von Jennifer Niß und Marc Uhlmann wird in der Damenklasse starten. Einen Spielplan für die HOKA Spring Challenge gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.