Die Ergebnisse der 2. Quali Kanu-Rennsport

Dieses Jahr geht es wohl Schlag auf Schlag. Am Wochenende gab es wieder einige Kanu-Highlights die ihr hoffentlich nicht verpasst habt. Und wenn doch, dann findet ihr hier schon mal die Ergebnisse von der 2. Quali Kanu-Rennsport. Beiträge zu den Ergebnissen der 2. Kanu-Slalom Quali sowie von den Deutschen Kanu-Marathon Meisterschaften folgen umgehend.

Die Ergebnisse vom Samstag der 2. Quali Kanu-Rennsport (500m) in Brandenburg an der Havel

Bei der 2. Ranglistenregatta beherrschten die Olympia-Medaillengewinner die 500m-Entscheidungen am Samstag. Im Kajak Einer der Herren über 500m konnte sich K4-Olympiasieger Tom Liebscher vor Max Lemke auf Platz 2 und Doppelolympiasieger Markus Groß auf Platz 3 durchsetzen. „Auch wenn ich die Mittelstreckenrangliste anführe, so war es doch mein Ziel, eine Strecke zu gewinnen. Vor allem wollte ich die 500m gewinnen. In Anbetracht der Tatsache, dass das Training nach Olympia noch nicht die hohen Umfänge aufwies, wie das nötig wäre, bin ich glücklich, dass es so gut gelaufen ist“ so Liebscher nach seinem Sieg am Samstag.

Bei den Damen im Kajak Einer über die 500m konnte sich den Sieg Rio-Silbermedaillengewinnerin Franziska Weber verbuchen. Sie gewann vor ihrer Kajak Zweier Partnerin Tina Dietze nur knapp mit einer Zehntelsekunde und sah Dietze nach einem Wackler auf der Stecke eigentlich schon vorn: „Ich hatte auf der Strecke einen kleinen Wackler, der mich etwas aus dem Rhythmus gebracht hat, so dass ich schon auf Tina als Siegerin getippt hätte“. Steffi Kriegerstein ebenfalls Silbermedaillengewinnerin aus Rio kam auf Platz 3.

Peter Kretschmer siegte aus unserer Sicht überraschend im Canadier Einer über die 500m und verwies damit Doppelolympiasieger Sebastian Brendel auf Platz 2. Kretschmer selbst war wohl auch ziemlich überrascht: „Dass ich gegen Basti gewinnen würde, damit hätte ich nicht gerechnet, gegen alle anderen aber schon. Von daher bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Morgen über 1000m wird mir das wohl nicht nochmal gelingen, auf jeden Fall aber will ich mich mit einer guten Leistung für den C2 anbieten“. Platz 3 belegt Brendels Zweierpartner aus Rio Jan Vandrey.

Im 500m Finale der Canadier Damen siegte die Ranglisten-Führende Annika Loske vor ihrer Klubkameradin Ophelia Preller und Lisa Jahn.

Hier findet ihr einige Bilder vom Samstag:

Die Ergebnisse vom Sonntag der 2. Quali Kanu-Rennsport (1.000m + 200m)

Am zweiten Tag der 2. Quali Kanu-Rennsport sicherten sich Tom Liebscher, Max Lemke, Tina Dietze, Stefan Kiraj und Sebastian Brendel auf den jeweiligen Strecken den Sieg.

Am Samstag gewann Tom Liebscher bereits die 500m und heute holte er sich auch den Sieg auf den 1.000m. Max Hoff, der nach längerer Krankheit noch nicht ganz in Top-Form ist, kam auf Platz 2. Max Rendschmidt wurde Dritter. Somit waren Dreiviertel des Rio-Gold-Vierers auf Platz 1 bis 3. Liebscher zu seinem Rennen: „Wer mich kennt weiß, dass ich immer hohe Ansprüche an mich und meine Rennen habe. Aber es ist immer schwierig, das Maximum herauszuholen, ohne sich dabei selbst im Weg zu stehen. Heute über 1000m hat das gut geklappt. Ich habe auf der Stecke gemerkt, dass Max nicht ganz in Top-Form war und nicht ganz so weit weggekommen ist. So war ich mir relativ sicher, ihn am Ende noch erreichen zu können“.

Die 200m der Herren im Kajak Einer gewann Max Lemke vor Timo Haseleu und Max Zaremba. Max Lemke zu seinem 200m Sieg: „Ich hatte mir fest vorgenommen, das abschließende Finale zu gewinnen, und ich wäre gern auch noch mal gegen Ronny gefahren. Ich hätte mich schon gern für die knappe Niederlage bei der 1. Rangliste revanchiert“. Rauhe sagte krankheitsbedingt ab und ging nicht an den Start.

Auf der Sprintstrecke der Kajak Damen siegte wieder die Leipzigerin Tina Dietze. Das war nun schon ihr dritter Ranglistensieg in 2017. RESPECT!!! „Es war schön, bei allen drei Qualifikations- strecken unter den ersten drei gewesen zu ein. Die 200m zum Abschluss wollte ich nochmal gewinnen. Jetzt, nach dem das gelungen ist, gibt es am heutigen Sonntag um 10.45 Uhr nichts Schöneres für mich, als das Wochenende einzuläuten“. Auf Platz Zwei kam Franziska Weber vor Steffi Kriegerstein auf Platz 3.

Im Canadier Einer über 200m holte der Potsdamer Stefan Kiraj seinen vierten Ranglistensieg vor Jan Vandrey und Nick Dörband.  „Mit den vier Siegen bin ich sehr zufrieden, denn das war ja nicht unbedingt zu erwarten. Über die kurzen Strecken schon, obwohl ich auch da Jan, der am Start sehr schnell ist, erst mal überholen musste. Der 1000m-Sieg bei der 1. Rangliste aber war für mich selbst überraschend. Nun lege ich meinen Fokus voll auf den Ausscheid im C2 über 1000m“.

„Es war mir wichtig, das hier noch mal zu zeigen“ kommentierte Doppelolympiasieger Sebastian Brendel seinen ersten Ranglistensieg in 2017. Er gewann die 1.000m im Canadier Einer vor Conrad Robin Scheibner und Yul Oeltze.

Den Canadier Einer der Damen über 200m konnte die Potsdamerin Ophelia Preller vor Annika Loske und Sophie Koch für sich entscheiden.

Hier die Bilder vom zweiten Tag der 2. Quali:

Komplette Ergebnisse der 2. Quali

Die kompletten Ergebnisse von der 2. Quali inklusive Vorläufe, Zwischenläufe und B- sowie A-Endläufe findet ihr hier.

In drei Wochen steht bereits die internationale Qualifikation beim zweiten Weltcup in Szeged an. Bis dahin wünschen wir allen Auserwählten viel Erfolg bei der Vorbereitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.