Tom Liebscher startet Petition an den ICF

Revoke the Vote! Widerrufen Sie die Abstimmung titelt die Online Petition, die der Kanu-Rennsport Olympiasieger Tom Liebscher vom KC Dresden an den Internationalen Kanu-Verband (ICF) gestartet hat. Mit der Abstimmung ist die jüngste Entscheidung des ICF-Vorstands gemeint, die Disziplin Extrem-Slalom dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) als Ergänzung zum Olympischen Programm 2024 vorzuschlagen (Kanu zum Frühstück berichtete). Damit müssten zwei Kanu-Rennsport Wettkämpfe gestrichen werden, um für den Extrem-Slalom Platz zu machen. Liebscher befürchtet durch den Vorschlag des ICF eine Spaltung der großen Kanu-Familie und der Disziplinen. Mit seiner Meinung scheint er nicht alleine zu sein. Aktuell haben 3.100 Unterstützer unterschrieben (Stand: 01.12.2020 20.42 Uhr). Darunter Ikonen, wie Sebastian Brendel, Ronald Rauhe oder Liam Heath, die die Petition auch in Ihren Instagram Stories teilten.

Sportler bemängeln fehlende Transparenz

Die Athleten sind der Meinung, dass der Abstimmungsprozess nicht fair und überstürzt stattgefunden hat. Dementsprechend seien ICF-Vorstand sowie die zuständigen Ausschüsse nicht in der Lage gewesen langfristige Auswirkungen zu analysieren und zu bewerten. Die Unterstützer der Petition hätten sich gewünscht, dass grundlegende Verfahren und Richtlinien befolgt werden, indem alle beteiligten Interessenvertreter, wie Sportler, nationale Verbände und das Olympische Komitee in die Entscheidung mit einbezogen werden. Die Interessen der Sportler sollten an erster Stelle stehen.

Zudem ist es Tom Liebscher und Unterstützern unklar, wieso Extrem-Slalom? Extrem Slalom ist laut Liebscher eine Disziplin, die keine erforderlichen Richtlinien für die Akzeptanz der Sportart bei Olympia gewährleistet. Dazu muss man beispielsweise nachweisen, dass die Sportart in vielen Ländern und Kontinenten stark vertreten ist und zum Erfolg nationaler und internationaler Veranstaltungen beiträgt. Dem Dresdner fallen weit geeignetere Kanu-Wettkämpfe, wie Kanu-Polo oder Stand Up Paddling ein.

Abschließend ruft Tom Liebscher erneut dazu auf die Abstimmung zu überdenken und die Möglichkeit zuzulassen, den Vorschlag Extrem-Slalom abzulehnen und die ganze Kanu-Familie in diese essenzielle Entscheidung mit einzubeziehen. Zum Ende des Beitrags hat die Petition bereits 3.266 Unterschriften erzielt (Stand: 01.12.2020 21.12 Uhr). Hier geht es zur Online Petition von Tom Liebscher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.