„Klein gegen Groß“ – Tim Rees gegen Stefan Hengst

Kai Pflaume präsentierte am Samstag in der Primetime eine neue Ausgabe der Sendung „Klein gegen Groß“. Bei dieser ARD-Show treten kleine bzw. junge Herausforderer gegen prominente Gegner an. Samstagabend kam es zum Duell Kanute gegen Kanute. Tim Rees, 12 Jahre alt,  vom Kanu-Verein Ulmer Paddler traf auf den U23-Weltmeister (Team) Stefan Hengst und es wurde nass.

Ein Tablet, ein Kanu, 90 Sekunden und 25 Eskimorollen

Die Aufgabe von Tim Rees und Stefan Hengst war natürlich „kinderleicht“. Generell ging es darum, wer die meisten Eskimorollen innerhalb von 90 Sekunden schafft. Dabei musste allerdings ein Tablett mit gefüllten Gläsern in der Hand gehalten werden. Das Tablett sollte durchgehend über dem Wasser bleiben und die Gläser durften nicht umkippen. Auch die prominenten Gäste, Nora Tschirner, Dietmar Bär, Alexander Bommel und Serge Gnabry waren sich uneinig, wer wohl die meisten Eskimorollen mit Tablett schafft. Die Vorteile von Tim lagen auf der Hand. Da er weniger Trägheit bei den Rotationsbewegungen hat und zudem auch noch sehr beweglich ist. Tja, und Stefan Hengst ist eben Kanu-Slalom-Weltmeister. So stimmten im Vorfeld des Duells Dietmar Bär und Alexander Bommel für den jungen Herausforderer Tim Rees sowie Nora Tschirner und Serge Gnabry für den Weltmeister.

Klein-gegen-Groß_Kanu-zum-Frühstück2
Kai Pflaume im Gespräch mit Kanu-Slalom-Weltmeister Stefan Hengst. (Quelle: www.daserste.de)
Klein-gegen-Groß_Kanu-zum-Frühstück1
Tim Rees kurz vor dem Startschuss. (Quelle: www.daserste.de)

Das Duell Kanute gegen Kanute bei „Klein gegen Groß“ in der ARD-Mediathek

Wie das Duell Klein gegen Groß letztendlich ausging, guckt ihr euch am besten selbst in der ARD-Mediathek an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.