Die deutschen Duelle beim Weltcup in Poznan

Beim 1. Kanu-Rennsport Weltcup 2019 in Poznan können sich bei einer guten Wetterlage und einer Siegleistung die deutschen Paddler direkt für die WM in Szeged qualifizieren. Hierfür müssen Sebastian Brendel, Jasmin Fritz und co. die starke internationale Komkurrenz schlagen, aber auch die eigenen Trainingspartner aus der erweiterten Nationalmannschaft.

K2 500m Sarah Brüßler (RB Karlsruhe) / Jule Hake (KSC Lünen) vs. Jasmin Fritz / Julia Hergert (beide SC Magdeburg)

Im Duell Brüßler/ Hake gegen Fritz/ Hergert hatte das Magdeburger Boot bei der 2. nationalen Quali in Duisburg Ende April noch das Nachsehen. Natürlich ist auch die internationale Konkurrenz mit den Damen aus Neuseeland und Ungarn nicht zu verachten. Ob sich eines der deutschen Boote direkt für die WM qualifiziert und vor allem welches, sehen wir spätestens im Endlauf am Samstag, um 13.16 Uhr.

K2 1000 m Max Hoff (KG Essen) / Jacob Schopf (KKC Berlin) vs. Tobias Schultz (KG Essen) / Felix Frank (KC Potsdam)

Mit Max Hoff (36) und Jacob Schopf (19) finden sich zwei Generationen in einem Kajak-Zweier wieder. Hoff ist amtierender Weltmeister im K2 1.000 m. Nun fällt Hoffs Zweierpartner aus 2018, der Berliner Marcus Groß, in Poznan leider aus und wird durch Jacob Schopf vom KKC Berlin ersetzt. Schopf ist mit seinen jungen Jahren amtierender Weltmeister im K4 1.000 m und zeigt sich in dieser Saison in Topform. Der Berliner gewann bei der 2. nationalen Quali in Duisburg sowohl den K1 auf den 500 m, als auch auf den 1.000 m. Wenn dieser Zweier gut harmoniert, sind die beiden nur schwer zu schlagen. Eine Mammutaufgabe für den anderen deutsche K2 mit Schultz/ Frank. Was die vier auf das Wasser zaubern, sehen wir in den Vorläufen am Freitag ab 16.00 Uhr. Der Endlauf findet am Sonntag um 11.57 Uhr statt.

C2 1000m Yul Oeltze (SC Magdeburg) / Peter Kretschmer (SC DHfK Leipzig) vs. Sebastian Brendel / Jan Vandrey (beide KC Potsdam)

Amtierende Olympiasieger gegen amtierende Weltmeister heißt es im Herren Canadier-Zweier über die 1000 m. Bei der 2. nationalen Quali hatten Oeltze/ Kretschmer die Nase noch vorn. Wie es nun auf der internationalen Bühne ausgeht, sehen wir spätestens im Finale am Sonntag um 12.07 Uhr.

Der 1. Kanu-Rennsport Weltcup im Livestream

Die Rennen der deutschen Boote könnt ihr voraussichtlich im Livestream auf dem Youtube Channel des Internationalen Kanu-Verbands (ICF) sehen. Hier geht es zum Channel. Zudem gibt es eine Zusammenfassung auf Eurosport 2 am Samstag von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr. Am Sonntag von 15.00 Uhr bis 15.20 Uhr zeigt das ZDF ebenfalls Filmmaterial.

Die Ergebnisse vom Weltcup in Poznan

Das Programm und die Ergebnisse findet ihr ebenfalls hier auf der Seite des ICF.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.