2 mal Kanu-Slalom Gold beim Heimweltcup

Beim Kanu-Slalom Team Deutschland geht es schlag auf schlag. Der Heimweltcup in Augsburg ist der dritte Weltcup am dritten Wochenende in Folge, wobei das Team um Ricarda Funk, Sideris Tasiadis und Cheftrainer Michael Trummer den Weltcup in Krakau wohl lieber streichen möchte. Auf dem Eiskanal an diesem Wochenende sah es aber schon wieder ganz anders aus.

Sideris Tasiadis holt Gold auf seiner Heimstrecke dem Eiskanal in Augsburg

Der Lokalmatador Sideris Tasiadis qualifizierte sich als siebenter für das Finale der besten zehn. Auf seiner Heimstrecke zündete er dann im entscheidenden Finallauf den Turbo, sodass keiner der nachfolgenden sechs Athleten seine Zeit 100,6 Sekunden tippen konnte. Tasiadis holte sich damit seinen insgesamt vierten Weltcupsieg. „Ein Heimsieg ist für mich schon etwas Besonderes, das wollte ich mir nicht nehmen lassen. Die Zeit habe ich bereits im oberen Abschnitt herausgefahren und konnte den Vorsprung bis ins Ziel halten. Der nicht leichte Kurs und die ständig wechselnde Strömung haben mir bis zum Schluss volle Konzentration abverlangt. Aber es hat geklappt. Das war ein astreiner Lauf, ich glaube ich hätte nicht mehr schneller fahren können.“ freute sich der Olympiasilbermedaillengewinner von London 2012.

Kanu-Slalom-Gold_Canadier-Einer_3.Worldcup-2018-Augsburg-Sideris-Tasiadis_Kanu-zum-Frühstück
Gold für Sideris Tasiadis im Canadier-Einer. (Quelle: https://www.facebook.com/kanuslalom/)

Gold für Schornberg/Becker in der jungen Disziplin Mixed Canadier-Zweier 

In der noch sehr jungen Disziplin Mixed Canadier-Zweier schickte der Deutsche Kanu-Verband (DKV) gleich drei Boote in das Weltcup-Geschehen. Eines der drei holte direkt bei der Premiere Gold. Jasmin Schornberg und Thomas Becker ließen bei ihrem ersten gemeinsamen Wettkampf nichts anbrennen und siegten vor den tschechischen Teams. „Wir hatten bei der EM in Prag darüber gesprochen, ob wir das mal gemeinsam probieren und haben vor zwei Wochen erstmals zusammen trainiert.“

Kanu-Slalom-Gold_Mixed-Canadier-Zweier_3.Worldcup-2018-Augsburg-Jasmin-Schornberg_Thomas-Becker_Kanu-zum-Frühstück
Jasmin Schönberg und Thomas Becker bei der Siegerehrung. (Quelle: https://www.facebook.com/kanuslalom/)

Bronze im Kajak-Einer für Hannes Aigner beim Weltcup in Augsburg

Am zweiten Finaltag des dritten Kanu-Slalom Weltcup in Augsburg sorgte ein weiterer Lokalmatador für eine Medaille. Hannes Aigner fuhr mit einem nahezu fehlerfreien Lauf zu Bronze. „Insgesamt war es ein sehr hohes Niveau. Es musste alles riskiert werden, um vorne dabei zu sein. Ein paar kleine Fahrfehler waren auch noch dabei, deshalb bin ich sehr zufrieden mit meinem dritten Platz.“ so Aigner zu seinem Bronzelauf.

Das Fazit vom Cheftrainer Michael Trummer

Drei Medaillen beim Heimweltcup in Augsburg, dass freut auch den Cheftrainer Michael Trummer: „Zwei olympische und eine überraschende Medaille im Zweiercanadier- Mix sowie die weiteren knappen Entscheidungen in den Finals sind ein sehr gutes Ergebnis. Das zeigt, dass wir hinsichtlich der anstehenden WM Ende September auf einem sehr guten Weg sind und ein konkurrenzfähiges Team haben.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.