Die Finals, ein Sportevent der Superlative

Die Finals ist ein Sportevent, bei dem jedes Jahr im Sommer die Deutschen Meisterschaften verschiedener Sportarten zeitgleich an einem Ort bzw. einer Region veranstaltet werden. Dieses Sportevent der Superlative ist an das Konzept der European Championships angelehnt. Ziel ist es durch die Zusammenlegung der Sportarten eine größere mediale Aufmerksamkeit, insbesondere für die Randsportarten zu generieren. Die Wettbewerbe kannst du im TV sowie in den Mediatheken von ARD und ZDF live mitverfolgen. Zum ersten Mal wurden die Finals in Berlin 2019 veranstaltet.

Die Finals 2021 – Berlin | Rhein-Ruhr

Die Finals 2021 werden zum ersten Mal in deren Geschichte in Berlin und der Metropolregion Rhein-Ruhr zwischen dem 03. und 06. Juni ausgetragen und haben damit eine Dauer von vier Tagen. Verfolgen kannst du den Wettkampf in der ARD und dem ZDF. Die beiden Sender produzieren und übertragen etwa 30 Stunden Programm in dessen Rahmen auch die Deutschen Meisterschaften der Leichtathletik in Braunschweig stattfinden

Berlin und Nordrhein-Westfalen haben dieses Jahr gemeinsam alles Erdenkliche möglich gemacht, damit die Wettkämpfe 2021 trotz der Pandemie wieder stattfinden können. Zudem haben auch die beiden Rundfunkanstalten ARD und ZDF die Unterstützung zugesagt. Der Wettkampf ist zwischenzeitlich so vielfältig und umfangreich geworden, dass eine Übertragung an vier Tagen zwischen Donnerstag und Sonntag stattfindet. Im Zuge der Premiere 2019 hatten die Finals noch eine Dauer von lediglich zwei Tagen.

Der Feuerwehrmann vom KC Potsdam, Jan Vandrey, ließ Nichts anbrennen und wurde Deutscher Meister bei „Die Finals-Berlin 2019“. (Foto: Henning Schoon)

Du kannst dich auf ein interessantes und abwechslungsreiches Sportprogramm freuen. Eine Mischung zahlreicher Sportarten aus Bogensport, Kanu, Leichtathletik, Moderner Fünfkampf, Reiten, Schwimmen, Tischtennis, Triathlon, Turnen und Wasserspringen warten bereits auf dich. So wirst auch du garantiert auf deine Kosten kommen. Ganz aktuell ergänzen auch Kanupolo, Karate, Klettern, Stand-Up-Paddling, Taekwondo und Trial das umfangreiche Angebot. Zudem werden Para-Wettbewerbe unter anderem bei den Sportarten Bogensport, Tischtennis, Kanu, Schwimmen und Triathlon verstärkt mit aufgenommen.

ARD und ZDF haben eine aufwendige Produktion der Veranstaltung zugesagt. Die Finals 2021 werden daher auch im Rahmen des Hauptprogramms übertragen. Da kurz nach dem Abschluss der Veranstaltung auch die Olympischen Spiele in Tokio ins Haus stehen, sind die Finals 2021 eine gute Generalprobe für die beiden Sender. Schon 2019 war die Premiere der Veranstaltung sehr erfolgreich für die beiden Rundfunkanstalten verlaufen. Schließlich haben ARD und ZDF gemeinsam den Deutschen Fernsehpreis 2019 für die Produktion und Übertragung erhalten.

Neu bei den Finals 2021: Kanu-Polo.
Neu bei den Finals 2021: Kanu-Polo

Es wird spannend bleiben, wie die Pandemie-Situation bis im Juni aussieht. Die Finals 2021 sollen notfalls auch ohne Zuschauer ausgetragen werden. Doch egal wie, du solltest auf keinen Fall die vielfältigen Wettkämpfe verpassen. Weitere Informationen findest du auf der offiziellen Eventwebsite.

News zu dem Sportevent der Superlative

Die Finals – Rhein-Ruhr 2020

Vom 06. bis 07. Juni 2020 sollten in den Städten Düsseldorf, Duisburg, Neuss, Oberhausen und Aachen Die Finals Rhein-Ruhr 2020 stattfinden. Es war geplant sechzehn Deutsche Meisterschaften auszutragen. Ziel der Sportfachverbände, der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen sowie ARD und ZDF war es an die Erfolge von Die Finals – Berlin 2019 anzuknüpfen. Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurden alle Veranstaltungen verschoben.

Die Finals – Berlin 2019

Die Hauptstadt Berlin am Wochenende vom 03. und 04. August mit zehn verschiedenen Sportarten in denen die Deutschen Meister 2019 gesucht und gefunden wurden. Die Sportarten waren alle olympische Sommerdisziplinen. Insgesamt gab es 202 Medaillenentscheidungen in 155 Disziplinen. Zu den Die Finals – Berlin 2019 Disziplinen gehörten Bahnradsport, Bogensport, Boxen, Kanu-Rennsport, Moderner Fünfkampf, Schwimmen, Trial, Triathlon, Turnen und Leichtathletik. Außerdem konnte sich zudem noch das Stand Up Paddling im Rahmen der Kanu-Wettkämpfe präsentieren.

Neben dem Olympiastadion für die Leichtathletik oder Strandbad Wannsee für die Triathleten, hatten wohl die Kanu-Rennsportler mit der East Side Gallery vor der Oberbaumbrücke den beeindruckendsten Austragungsort. Bis zu 8.000 Zuschauer haben Ronald Rauhe, Sebastian Brendel und co zugejubelt.

Ronald Rauhe vom KC Potsdam siegte 2019 im Parallelsprint über die 160 m.
Ronald Rauhe vom KC Potsdam siegte 2019 im Parallelsprint über die 160 m. (Foto: Henning Schoon)

Die Finals – Berlin 2019 wurden 2020 als beste Sportsendung des vergangenen Jahres mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Durchschnittlich verfolgten 1.48 Millionen Zuschauer die Übertragungen im TV.

Hannes Wagner
Letzte Artikel von Hannes Wagner (Alle anzeigen)