#4 Mittelstedt zum Frühstück – Die Vorbereitungen für die Surfski-WM

Hi Surfski-Freunde,

Paul-Mittelstedt-Training-Kienbaun_Kajak-Nord_Kanu-zum-Frühstückich bin‘s wieder und melde mich wie versprochen, vor meiner großen Reise nach Hongkong zur Surfski-WM 2017 zurück. Etliche Kilometer auf dem Wasser und einige Stunden im Kraftraum sind seit letzter Woche vergangen. Das Wetter ist nicht gerade besser geworden :-(. Da es aber bekanntlich kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung gibt, macht das auch fast nichts. Ich muss allerdings zugeben, dass ich in der kalten Jahreszeit wohl immer derjenige bin, der die Paddelhandschuhe als erster an- und als letzter wieder auszieht. Der zunehmend kalte Wind macht vor allem meinen Fingern sehr zu schaffen.

Um so mehr freue ich mich darauf ein paar Tage bei wärmeren Temperaturen paddeln zu können. Überhaupt kommt mir die Art und Weise des Rennens sehr entgegen. Da immer mit dem Wind gefahren wird, brauche ich mir keine Sorgen über kühlen Gegenwind und damit um meine Finger machen. Spezifisch habe ich mich im Training mit unregelmäßigen Intervallen und langen Grundlageneinheiten versucht so gut wie möglich auf die Belastung zur Surfski-WM vorzubereiten. Dabei haben mich unter anderem Marcus Groß, Max Rendschmidt, Tibur Gesco und Fabian Kux unterstützt. Gerade das Trainieren in der Gruppe macht Spaß, motiviert und hilft dabei sich selbst das ein oder andere Mal mehr zu überwinden und sich zu quälen. Vielen lieben Dank Männer!

Im materiellen Bereich, bin ich nach wie vor dank Kajak Nord super aufgestellt. Ich werde Euch natürlich weiterhin und damit nächste Woche schon aus Hongkong auf dem laufenden halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.