Recast sichert die Zukunft des ICF-Livestreams

Der Internationale Kanu-Verband (ICF) übertrug seine erste internationale Veranstaltung der Saison, den Kanu-Rennsport Weltcup in Ungarn, live auf seiner neuen Broadcasting-Plattform, Recast. Für die Kanu-Rennsport Fans kam das sehr überraschend, insbesondere da man für den Livestream zahlen muss. Zudem wurden die Fans nicht wirklich vorab darüber informiert. Ein Großteil wollte sich den Weltcup Livestream wie gewohnt bei YouTube ansehen. Auf YouTube wurden allerdings nur die Highlights und ausgewählte Wiederholungen von Rennen gezeigt. Nun gab es eine offizielle Pressemitteilung des ICF, in der sich auch der ICF-Präsident Thomas Konietzko zu Wort meldet.

Der ICF setzt für seine Livestreams auf die Broadcasting-Plattform Recast. (Quelle: Recast)

“Wir sind sehr zufrieden mit der Anzahl der Fans, die sich an unserem ersten Wochenende angemeldet haben, um unsere aufregende neue Zuschauermöglichkeit zu unterstützen, aber wir nehmen auch ihr Feedback ernst und werden Maßnahmen ergreifen, um den Anmeldeprozess zu vereinfachen”, sagte Konietzko. “Natürlich wird es bei jeder neuen Unternehmung immer Kinderkrankheiten geben, aber wir sind zuversichtlich, dass wir eine Plattform haben, die uns auch in Zukunft gute Dienste leisten kann. Und je erfolgreicher diese Partnerschaft ist, desto mehr werden wir in der Lage sein, unsere Reichweite über viele Jahre hinweg auszubauen.” so Konietzko weiter.

“Gegenwärtig geben wir mehr als ein Viertel unseres Jahresbudgets für die Erstellung einer hochwertigen Fernsehproduktion unserer Großveranstaltungen aus. Es wäre schwierig für uns, dieses Finanzierungsniveau aufrechtzuerhalten, und deshalb ist Recast so wichtig für uns. Unsere Fans und die gesamte Kanufamilie erwarten von uns eine bestimmte Qualität der Übertragungen, und dies ist der beste Weg, um sicherzustellen, dass diese Qualität auch in Zukunft erhalten bleibt und dass neue Technologien genutzt werden können.” fügt der ICF-Präsident hinzu.

Zuschauer aus fast 70 Ländern haben sich angemeldet, um den ICF World Cup auf Recast zu verfolgen. Ob diese dann auch wirklich den Stream gesehen haben oder ob es nur bei der Anmeldung geblieben ist, steht nicht in der Pressemitteilung. Dass die Wiederholungen von Rennen und Veranstaltungshöhepunkten auf YouTube am Weltcup-Wochenende weit über 200.000 Mal aufgerufen wurde, was fast doppelt so viele Zuschauer wie bei der entsprechenden Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr ist, spricht eher dafür, dass es nur bei der Anmeldung geblieben ist.

Recast: Meine persönliche Meinung

Auf der einen Seite kann ich verstehen, dass der ICF versucht seine Inhalte in diesem Fall, die Livestreams zu monetarisieren. Eine derartige Produktion kostet nun mal sehr viel Geld. Auf der anderen Seite kann ich nicht verstehen, warum man eine Nischensportart, die sowieso schon niemand verfolgt (wie meine Frau sagt) auch noch hinter der Paywall versteckt wird. Das macht es nicht gerade einfacher, neue Fans für den Kanu-Rennsport zu gewinnen. Im Gegenteil! Wie man den Kommentaren bei Facebook entnehmen kann, haben viele Fans den Livestream nicht verfolgt bzw. abgebrochen als sie weitere Credits aufladen sollten, um den Stream weiterzuverfolgen. Auch die Qualität des Streams bzw. des Inhalts (z.B. spannende Interviews mit den Stars oder interessante Einspieler) ist nicht besser geworden. Teilweise waren die Bahnen 8 und 9 gar nicht im Bild, obwohl sie mit um die Medaillen kämpften. Gerne bin ich bereit, für den Stream zu zahlen! Allerdings, nur wenn sich die Qualität wirklich verbessert und weitere spannende Formate bzw. Inhalte gezeigt werden. Ansonsten werde ich mir die Rennen wohl eher im Nachgang ansehen.

Was ist deine Meinung dazu? Wie wirst du die Kanu-Highlights zukünftig verfolgen?


PS: Wenn du Kanu zum Frühstück unterstützen möchtest, dann kannst du gerne diese Affiliate-Links nutzen (Affiliate bedeutet, ich bekomme eine kleine Vermittlungsprovision, wenn du über die folgenden Links etwas kaufst. Für dich ändern sich die Preise NICHT!). Vielen Dank im Voraus!!! 

👉 Kanu-Rennsport WM 2023 in Duisburg: Jetzt WM-Ticket kaufen und deine Kanuhelden live vor Ort erleben!

👉 Amazon: Jetzt über diesen Link einkaufen und Freude haben!

👉 Decathlon: Jetzt über diesen Link einkaufen und Freude haben!

👉 OTTO: Jetzt über diesen Link einkaufen und Freude haben!

Hannes Wagner
Letzte Artikel von Hannes Wagner (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert