Kanu-Polo Projekt in Namibia

Die Kanu-Polo U21-Mannschaft der Kanu-Gemeinschaft List setzt sich für den Aufbau eines Kanustützpunktes in Namibia ein – genauer in Rehoboth, einem Ort in der Nähe von Windhoek. Die Kanupolospielerin Lena Urban vom Göttinger-Paddler-Club ist ebenfalls Teil dieses Projekts, sie verbringt ihr Freiwilliges Soziales Jahr in Rehoboth mit dem Ziel, die Kanustation zu verwirklichen. Die jungen Spieler aus Hannover haben bereits Sponsoren für 10 Boote gefunden, die sie mit nach Namibia nehmen werden, denn die Sportler reisen auch selber nach Afrika, um sich ein Bild von dem Projekt zu machen und vor Ort zu helfen. Genaueres zu dem Kanu-Projekt in Namibia findet ihr hier.