RSV Hannover gewinnt internationales Kanu-Polo Turnier in Odense

Der RSV Hannover hat in diesem Jahr das Internationale Kanu-Polo-Turnier in Odense (Dänemark) gewonnen. Im Finale konnte sich die Mannschaft gegen den ACC Hamburg durchsetzen. In der Damenklasse musste sich das Team des ACC Hamburg im Finale Liverpool geschlagen geben.

In der Männerklasse waren mit KRM Essen und KCNW Berlin zwei weitere deutsche Teams in Odense. Für den deutschen Meister von KRM Essen sprang am Ende ein enttäuschender 8. Platz heraus, nachdem er sich unter anderem dem jungen Team aus Liverpool geschlagen geben musste. Die Berliner sind mit einem Nachwuchsteam an den Start gegangen und konnten sich gut im Feld behaupten. Schließlich haben sie das Spiel um den 7. Platz gegen KRM Essen gewonnen.

Die Hamburger und die Essener sind jeweils mit einem Neuzugang an den Start gegangen. Bei den Essenern ist in diesem Jahr der polnische Nationalspieler Hubert Migdalski neu in der Mannschaft, die Hamburger haben sich mit dem dänischen Nationalspieler Mathias Kløjgård Jensen verstärkt.

Bei den Damen konnte sich das Team aus Liverpool im Finale knapp gegen den ACC Hamburg durchsetzen. Erst in der Verlängerung viel hier die Entscheidung zugunsten der Engländerinnen. KCNW Berlin ist vierter geworden.

Alle Spiele des Turniers wurden per livestream übertragen und können online angeschaut werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.