Hering zum Frühstück – KW 34+35

Hey liebe Kanu-Rennsportfreunde,

ich komme mal wieder dazu etwas in mein „Tagebuch“ zu schreiben. Aktuell fehlt mir zwischen Kanu-Rennsport Weltmeisterschaft in Racice bzw. Deutsche Meisterschaft in München und Pauls und meiner Hochzeit nächste Woche ein wenig die Zeit euch zu berichten. Aber hier gibt es wieder was zu lesen.

Die Kanu-Rennsport WM in Racice

Bei der WM durfte ich in zwei Disziplinen an den Start gehen. Sowohl im K4 500m als auch im K1 500m habe ich den DKV vertreten. Das Besondere ist, das beide Disziplinen auch Olympisch sind. 😉

Der Damen Kajak Vierer 500m

Mein persönliches Highlight bei der WM in Racice war der Vierer mit Franziska Weber, Steffi Kriegerstein und Tina Dietze. Ich fand es einfach schön, dass wir Vier ein Jahr nach Rio unsere Leistung wieder bestätigen konnten, obwohl der K4 erst sehr bescheiden lief. Der Vorlauf war eine Katastrophe, an der ich einen großen Anteil hatte, da ich die Frequenz viel zu hoch gezogen hatte. Im Zwischenlauf sind wir dann sicher auf Bahn gefahren, was ja auch gut geklappt hat. Naja und der Endlauf war der Hammer. Es ist einfach immer super mit einer Medaille nach Hause zu kommen. Aber auch mein Einer war stark.

Der Damen Kajak Einer 500m

Also im Einer hätte ich nie im Leben damit gerechnet, dass ich bis ins A-Finale komme. Da hatte ich mich schon richtig gefreut und geheult wie ein Schloßhund. Das im Finale dann noch Platz Vier dabei rausgekommen ist … ja das war einfach unbeschreiblich. Aber deswegen hatte ich auch Druck bei der Deutschen zu performen und den Einer gut zu fahren.

Die Deutsche Kanu-Rennsport Meisterschaft in München

Nach der WM, dem Saison Höhepunkt, ist es natürlich immer schwer nochmal Spannung aufzubauen. Aber durch meinen starken K1 in Racice musst ich nun auch bei der Deutschen Meisterschaft abliefern und das wollte ich auch unbedingt. Von daher freue ich mich auch riesig, dass ich National meine Leistung bei der WM bestätigen konnte. Wer nochmal Lust hat mich live und in action zu sehen, der kann am morgigen Sonntag mich und viele andere Topstars der internationalen Kanu-Rennsportszene beim 13. Potsdamer Kanalsprint anfeuern.

Bis bald,

Eure Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.