1. Test der DDV Premier Nationalmannschaft unter Wettkampfbedingungen

Am vergangenen Wochenende war es mal wieder Zeit für den nächsten Schritt in Richtung Drachenboot Heim-EM in Brandenburg an der Havel. Am Freitag Abend haben wir uns in Berlin-Grünau getroffen und gemeinsam das Wasser angetestet, denn am Samstag und Sonntag war der See angerichtet für den 21. Berlin City Cup. Diese immer wieder schöne Regatta wollten wir nutzen, um in den vielen Starts verschiedene Sachen unter Rennbedingungen zu testen.

100m Mixed, Damen und Open und 200m Open und Damen, sowie 10er Mixed standen am Samstag auf dem Programm. Dank der Top Organisation des Veranstalters der Berlin Dragonboat Company war es uns möglich in allen Kategorien an den Start zu gehen. Hier ein kleiner Eindruck vom 200m Open. Man achte auf das Drachenboot links.
Am Abend waren Ronny Keil und ich sehr zufrieden und das Team hatte verdient die Nacht zum Tag zu machen – auch auf der Tanzfläche und an der Bar konnten wir uns als Einheit präsentieren…

Der Berlin-City Cup Sonntag: Wer feiern kann, kann auch paddeln

Leider begann der Sonntag doch recht früh und die kurze Nacht musste hinter den Sonnenbrillen etwas versteckt werden. Zunächst standen 1.000m auf dem Programm. In zwei Mixed Booten starteten wir über die Zeitläufe, so dass sich fast alle den Abend aus dem Körper schütteln konnten. Wieder wach und frisch ging es im 30min takt weiter im Mixed-, Open- und Damenboot über die 500m. Viele starts, viele tests… Ronny und ich waren sehr zufrieden mit den Erkenntnissen und wissen an welchen Schrauben wir noch drehen müssen.
Vielen Dank an unsere Gegner für diese Möglichkeit, die Top Rennen und den netten Abend. Jetzt heisst es weiter ackern in Richtung Drachenboot Europameisterschaft.
Eure Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.