Kanu-Polo Damen-U21-Nationalmannschaft fährt zur WM nach Kanada

Die Kanu-Polo U21-Damen-Nationalmannschaft um die Trainer Marc Uhlmann und Jennifer Niß hat mit einer Crowdfunding Aktion 20.000 Euro generiert – eine Summe, die für die Fahrt der  Mannschaft zur Weltmeisterschaft 2018 nach Kanada nötig ist. Jetzt kann das Team nach Kanada reisen und die Titelverteidigung in Angriff nehmen.

Durch eine unglaubliche Unterstützung von zahlreichen Spendern haben sie den Zielbetrag tatsächlich erreicht. In zwei Wochen ist diese Summe zusammen gekommen. Auch in den Medien war die Aktion über den gesamten Zeitraum hinweg präsent.

Sportliche Vorbereitung auf die Kanu-Polo-WM

Die U21-Damen-Nationalmannschaft hat in diesem Jahr auch mit der Sichtung früh angefangen – die Sportlerinnen haben bereits ein Trainingslager in Hamburg hinter sich. Die Herren-, die Damen- und die U21-Herrenmannschaft hingegen beginnen mit den Sichtungs-Trainingslagern erst 2018.

Die Herren haben bei der Weltmeisterschaft 2016 in Siracusa (Italien) den 4. Platz erreicht, konnten 2017 aber die World Games (Breslau/Polen) gewinnen und bei der Europameisterschaft (Saint-Omer/Frankreich) als 2. auf dem Podest stehen.

Die U-21-Herren-Nationalmannschaft hat 2016 bei der Weltmeisterschaft und auch bei der Europameisterschaft 2017 im Finale gegen die Mannschaft aus Großbritannien verloren und ist jeweils 2. geworden.

Die Damen haben 2016 im Finale gegen die Mannschaft aus Neuseeland verloren, konnte sich bei den World Games aber revanchieren und den Titel gewinnen. 2017 ist die Mannschaft auch Europameister geworden.

Es scheint, als ob wir uns auf eine spannende Kanu-Polo-Wm in Kanada freuen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.