KRM Essen gewinnt die Kanu-Polo Champions League 2017

Die Herrenmannschaft von KRM Essen hat ihren Titel bei der Kanu-Polo Champions League 2017 verteidigt. Bereits 2016 könnten die Männer aus Essen das Turnier der besten Vereinsmannschaften aus Europa gewinnen.

Kanu-Polo Champions League 2017

Am vergangenen Wochenende haben sich die besten Vereinsmannschaften aus ganz Europa in Essen am Baldeneysee getroffen. Mit dabei waren Teams aus Spanien, den Niederlanden, Großbritannien, Italien, Irland, Polen, Frankreich, Dänemark und Portugal. Für Deutschland sind der Deutsche Meister KRM Essen und der Zweitplatzierte ACC Hamburg an den Start gegangen. Die Herren aus Essen haben sich in einem bis zum Schluss spannenden Finale gegen Montpellier aus Frankreich durchsetzen können. Das Spiel war dominiert von starken Abwehrreihen, beide Mannschaften konnten nur ein Tor erzielen. Die Entscheidung viel in der Verlängerung. Durch einen Penalty konnten die Essener das Spiel schließlich gewinnen.
Das zweite Deutsche Team aus Hamburg konnte den 5. Platz erreichen – ein gutes Ergebnis für die Mannschaft, die geschwächt an den Start ging. Zwei der Stammspieler, Jan-Erik Haack und Filippo Guelfo, sind mit Pro Scogli Chiavari italienischer Meister geworden und auf der Champions League für das italienische Team aufgelaufen.

Bei den Damen haben die Frauen vom KCNW Berlin – 2. auf der Deutschen Meisterschaft –  das Finale erreicht. Hier verloren sie allerdings mit 1:4 gegen das Team Loire Atlantique aus Frankreich. Die Berlinerinnen spielten spielten ein starkes Turnier und konnten sich im Verlauf gegen Mannschaften mit zahlreichen Nationalspielerinnen durchsetzen.

Der zweite Deutsche Teilnehmer vom ACC Hamburg (3. Platz auf der Deutschen Meisterschaft) erreichte Platz 8, nachdem sie bereits in der Vorrunde ausgeschieden waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.