5 Sicherheitstipps für Kanuten im Sommer

Mit dem Beginn der Sommerferien ist zugleich die Hauptsaison für die Kanuten angebrochen. Vor allem Anfänger aber auch Fortgeschrittene sollten dabei jedoch verschiedene Sicherheitshinweise beachten. Wir haben für euch 5 Sicherheitstipps für Kanuten zusammengestellt.

1.Wasserstand beachten!

Bereits bei der Auswahl einer geeigneten Kanustrecke gilt es Wasserstände zu beachten. Grundsätzlich sind in Deutschland sehr viele Gewässer befahrbar. Bei einem heißen und trockenen Sommer wird die Auswahl an Wasserstrecken stark eingeschränkt.

Der Deutsche Kanu Verband (DKV) bietet daher einen umfassenden Gewässerführer an. In diesem findet ihr Hinweise, welche Strecken und Streckenabschnitte im Sommer gegebenenfalls nicht befahrbar sind. Bei Unsicherheiten solltet ihr euch vor Tourbeginn bei den entsprechenden Pegeldiensten informieren. Eine Übersicht sämtlicher Dienststellen für Deutschland hat der DKV für euch zusammengetragen. Hier geht es zur Übersicht.

Auch bei Globetrotter gibt es „Kanuführer“, die topografische Wasserwanderkarten, Reiseführer sowie Kanuschule vereinen. Wertvolle Tipps zu guten Restaurants, spannenden Museen und anderen Sehenswürdigkeiten inklusive. Perfekt für Einsteiger und Fortgeschrittene Kanuten!!! Hier geht es zu einer großen Auswahl von Tourenführern bei Globetrotter.

2.Befahrungsregeln einhalten!

Abseits des Wasserstandes sind zudem allgemeine Befahrungsregeln zu berücksichtigen. Allein auf deutschen Wasserstrecken bestehen nahezu 1.000 dieser Regelungen. Diese fokussieren in erster Linie den Umweltschutz. Neben allgemeinen Fahrverboten sind jedoch auch Einschränkungen und Verhaltensregeln für bestimmte Strecken enthalten.

3.Schwimmweste auch im Sommer!

Sicherheit geht vor! Auch erfahrene Schwimmer sollten beim Kanufahren stets eine Schwimmweste tragen. Die Wassertemperaturen in den Gewässern überschreiten auch an heißen Sommertagen selten die 15 Grad Grenze. Bei hohen Lufttemperaturen kann der Fall ins kalte Nass eine Schockreaktion auslösen. Durch das Tragen eine Schwimmweste können gefährliche Situationen in diesem Zusammenhang vermieden werden.

4.Vor zu viel Sonne schützen!

Zudem sollte die Wirkung der Sonne niemals unterschätzt werden. Insbesondere Wassersportler sind dieser sehr stark ausgesetzt. Der Deutsche Olympische Sportbund hat zahlreiche hilfreiche Hinweise diesbezüglich für euch zusammengetragen. Diese findet ihr hier.

5.Achtung nach Starkregen!

Eine weitere Gefahrenquelle für Kanuten ist der Starkregen. Nach intensiven Schauern treten in den Gewässern nicht selten unerwartete Hindernisse auf. Umgestürzte Bäume oder Treibgut können sowohl Mensch als auch Material gefährden. Daher sollten Wassersportler nach Starkregen besonders wachsam sein. Oftmals geben auch die einheimischen Kanuten Hilfestellung und informieren euch über mögliche Gefahrenstellen.

Natürlich können wir noch viele weitere Sicherheitstipps für Kanuten zusammenstellen, aber das ist doch schon mal ein Anfang. Also „be smart“ bei eurer nächsten Tour. Sicherheit geht immer vor!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.