3. Spieltag der Kanu-Polo Herren-Bundesliga 2019

Der dritte Kanu-Polo Spieltag der Herren-Bundesliga 2019 wurde in Hamburg und in Mühlheim-Ruhr ausgetragen. Der KSV Havelbrüder konnte den ersten Tabellenplatz nicht verteidigen, die Spitze übernommen hat der WSF Liblar, der sich vom 3. auf den 1. Platz vorkämpfte.
Die Mannschaft aus Liblar bleibt an diesem Wochenende ungeschlagen. Seinen Teil dazu beigetragen hat auch Mats Pel – Nationalspieler aus den Niederlanden und Neuzugang der Mannschaft aus Liblar. Mit 14 Toren konnte er sich bereits nach nur zwei Spieltagen in der Torschützenstatistik weit nach oben arbeiten – am ersten Spieltag war er nicht Teil der Mannschaft.

Auch KCNW Berlin erwischte ein gutes Wochenende und arbeitete sich vom 5. auf den 2. Platz vor. Nur gegen den RSV Hannover musste die Mannschaft aus der Hauptstadt ein Unentschieden hinnehmen, alle anderen Begegnungen wurden gewonnen.

Für KRM Essen verlief der Spieltag in Mühlheim-Ruhr durchwachsen. Nur zwei der fünf Spiele konnten die Essener gewinnen. Die Partien gegen KGW Essen und gegen den 1. KMC Duisburg endeten unentschieden. Der amtierende Vizemeister rutschte vom 2. auf den 4. Platz ab.

Der DRC Neuburg bleibt weiterhin ein unangenehmer Gegner für die Top-Teams, kann daraus aber keinen Profit schlagen. Wieder gingen 3 von fünf Begegnungen nur mit einem Tor verloren. Hier geht es zur aktuellen Tabelle.

Mit 24 Toren führt der U21-Nationalspieler René Kirchhoff (KSV Havelbrüder) nach dem dritten Spieltag die Torschützenliste an, gefolgt von Jonas Gauselmann (KGW Essen) mit 21 Toren. Dritter ist Mathias Kløjgård Jensen (ACC Hamburg) mit 19 Toren.

Der vierte Spieltag der 1. Herren Bundesliga wird am 27.-28. Juli in Essen ausgetragen. Hier finden sich nach der Tabelle die Playoff-Gegner für die Deutsche Meisterschaft.

Der zweite Bundesliga-Spieltag der Damen findet am 13.-14. Juli in Coburg statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.