Kanu-Polo Herren Bundesliga – Das sind die Playoffbegegnungen

Am vergangenen Wochenende wurde in Göttingen der letzte Spieltag der Kanu-Polo Herren Bundesliga gespielt. Nach 132 Begegnungen stehen nun die Playoffbegegnungen fest und das mit einigen Überraschungen.

Werbung in eigener Sache: Liebe Freunde des gepflegten Kanusports. Wir wollen die größte Plattform für Sport in der DACH-Region werden. Ja, auch größer als jede Fußball Website. Ihr könnt uns dabei helfen! Teilt unsere Beiträge, gebt uns euer „Gefällt mir“ auf Facebook, fügt uns zu euren Favoriten im Browser hinzu usw. . Besten Dank vorab. Ihr seit die Größten!!! Weiter geht`s:

WSF Liblar ungeschlagen in der Kanu-Polo Herren Bundesliga

Nach vier ganzen Spieltagen steht der WSF Liblar ungeschlagen (!!!) an der Tabellenspitze der Kanupolo Herren Bundesliga. Der Drittplatzierte des Vorjahres besiegte die Jungs vom ACC Hamburg mit 6:1 im letzten Spiel. In der Saison 2016 startete die Mannschaft um Jonas Vieren (Kapitän der Kanu-Polo Nationalmannschaft) ebenfalls von Platz 1 in die Playoffs, zeigte aber Nerven und kam bei der Deutschen Meisterschaft „nur“ auf Platz 3.

Die Herren vom amtierenden deutschen Meister, Kajak-Club Nord West, aus Berlin starten von Platz 2 in die Runde der letzten acht. Der ACC Hamburg ist zwar punktgleich mit den Berlinern, hat aber ein schlechteres Torverhältnis und belegt so den 3.Platz.

Kleine Überraschung beim Kampf um Platz acht

Für eine Überraschung beim letzten Spieltag sorgte der KC Wetter. In letzter Sekunde sicherten sich die Wetteraner den Klassenerhalt und ziehen „nur“ aufgrund des besseren Torverhältnisses am KSV Glauchau vorbei.

Tabelle-1.Kanu-Polo-Bundesliga-Herren-Saison2017

Das sind die Playoffbegegnungen:

  • WSF Liblar – KC Wetter
  • KCNW Berlin – KGW Essen
  • ACC Hamburg – RSV Hannover
  • Meidericher KC – KRM Essen

Vom 11.-13. August 2017 finden die Playoffs sowie die Playdowns im Rahmen der Deutschen Kanu-Polo Meisterschaft auf dem Essener Baldeneysee statt. Das es spannend wird, müssen wir glaube ich nicht sagen.

Der Torschützenkönig der Kanu-Polo Herren Bundesliga Saison 2017

Mit 1,77 Toren pro Spiel kommt Finn Schaeper vom RSV Hannover auf 39 Toren in 22 Spielen und wir damit Torschützenkönig der Kanu-Polo Herren Bundesliga Saison 2017. Damit gewinnt er nun schon zum zweiten Mal die Torschützenkanone nach 2012. Hut ab!

Alle Informationen zur Kanu-Polo Bundesliga der Herren und auch der Frauen inklusive der aktuellen Tabellen findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.