Nominierung bei der Kanu-Polo Damen-Nationalmannschaft

Auch bei der Kanu-Polo Damen-Nationalmannschaft hat Trainer Klaus Schmalenbach eine erste Auswahl getroffen. Teil des Kaders waren zu Beginn des Jahres auch einige Spielerinnen aus der U21-Mannschaft. Diese konnten sich bei einem Trainingslager und auf dem Turnier in Helmond präsentieren, gehen jetzt aber wieder zurück in den U21-Kader. Für das Team stehen bereits vier Spielerinnen fest: Caroline Sinsel, Elena Gilles, Leonie Wagner und Tonie Lenz werden an den World Games Ende Juli in Breslau teilnehmen. Weiterhin im Kader sind Angie König, Fabienne Thöle (beide KCNW Berlin), Pia Schwarz (PSC Coburg), Katharina Kruse (ACC Hamburg), Svenja Schaeper und Lena de Buhr (beide KG List). Auf dem internationalen Niedersachsenpokal in Göttingen hat Schmalenbach die Spieler noch einmal in ihren Heimteams spielen sehen. Auch auf dem ersten Bundesligaspieltag in Berlin am 13./14. Mai wird er diese Möglichkeit noch einmal nutzen können. Für den ersten ECA-Cup in Saint Omer möchte er den Kader dann auf neun Spielerinnen verkleinern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.