Trainingslager Kanu-Polo Damen-U21 Nationalmannschaft

Der Kader der Kanu-Polo Damen-U21-Nationalmannschaft trifft sich am kommenden Wochenende, 18./19. November, in Hamburg.

Kanada: Eine Herausforderung für Kanu-Polo Nationalmannschaften

2018 stehen alle europäischen Nationalmannschaften vor einer besonderen Herausforderung – die Weltmeisterschaft findet in Kanada statt. Dieser Austragungsort bringt einige logistische und finanzielle Schwierigkeiten mit sich. Zu dem Trainingslager – dem ersten nach der Saison 2017 – kommen 10 Sportlerinnen.

Mit dabei ist das Team aus 2017, welches unter der Leitung von Jennifer Niß und Marc Uhlmann die Europameisterschaft in Saint-Omer gewinnen konnte. Altersbedingt scheiden Hannah Triebel (KCNW Berlin) und Annika Adler (PSC Coburg) aus dem Kader aus. Zusätzlich zu den Europameisterinnen Charlotte Dörfler (WSF Liblar), Emily Bildat (PSC Coburg), Esra Özbay (KCNW Berlin), Jule Schwarz (PSC Coburg), Annika Knöpfel (PSC Coburg) und Jill Rutzen (KRM Essen) sind Hilke Vogt (KRM Essen), Hannah Kunz (KSV Havelbrüder), Lotta Bendiek (DJK Ruhrwacht) und Katharina Grünewald (MKC Duisburg) im Kader.

Am Wochenende in Hamburg werden die Sportlerinnen eine Ausdauer-, eine Kraft- und eine Spieleinheit absolvieren.

Großer finanzieller Aufwand für die Kanu-Polo Weltmeisterschaft

Einen wichtigen Programmpunkt stellt aber auch die Finanzierung der Weltmeisterschaft dar. Die Reise nach Kanada wird für alle Beteiligten sehr teuer werden, was einen frühen Start in die Saisonvorbereitung notwendig macht. So haben die Sportlerinnen die Chance, sich um Sponsoren zu kümmern, einen Job anzunehmen oder anderweitig für eine Finanzierung zu sorgen. Ein weiteres Projekt, welches in Hamburg realisiert werden soll, ist ein Crowdfunding-Video, indem sich die Spielerinnen vorstellen. So sollen Spendengelder gesammelt werden. Koordiniert wird dieses von dem medienerfahrenen Journalisten Marc Uhlmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.