Das ist die Kanu-Rennsport Weltcup-Nationalmannschaft für Duisburg

Die erste und zweite Quali für die Deutsche Kanu-Rennsport Nationalmannschaft sind vorbei. Der Trainerrat um den Sportdirektor Jens Kahl hat sich beraten und die Athleten, die den nächsten Schritt in Richtung Kanu-Rennsport WM 2018 gehen dürfen, stehen fest.

Die nominierten Sportler für den Kanu-Rennsport Weltcup in Duisburg

Vom 25. bis 27. Mai treffen sich die schnellsten Kanu-Rennsportler der Welt im Wimbledon des Kanu-Rennsports in Duisburg-Wedau. Der zweite  Weltcup des Internationalen Kanu-Verbands (ICF) ist für die deutschen Sportler der nächste Meilenstein zur Kanu-Rennsport WM in Portugal. Diese Paddler sind mit dabei:

Kajak Damen:
Franziska Weber (Potsdam)
Conny Waßmuth (Potsdam)
Sabrina Hering (Hannover)
Tina Dietze (Leipzig)
Melanie Gebhardt (Leipzig)
Steffi Kriegerstein (Dresden)
Nina Krankemann (Magdeburg)
Jasmin Fritz (Magdeburg)
Sarah Brüßler (Karlsruhe)

Kajak Herren:
Max Rendschmidt (Essen)
Max Hoff (Essen)
Tom Liebscher (Dresden)
Ronald Rauhe (Potsdam)
Felix König (Potsdam)
Timo Haseleu (Potsdam)
Tamas Gecsö (Potsdam)
Lukas Reuschenbach (Oberhausen-Sterkrade)
Max Lemke (Mannheim-Sandhofen)
Marcus Groß (Berlin)
Jacob Schopf (Berlin)
Jakob Thordsen (Hannover)
Saeid Fazluola (Karlsruhe)
Felix Frank (Karlsruhe)

Canadier Herren:
Sebastian Brendel (Potsdam)
Stefan Kiraj (Potsdam)
Jan Vandrey (Potsdam)
Peter Kretschmer (Leipzig)
Yul Oeltze ( Magdeburg)
Michael Müller (Magdeburg)
Conrad Robin Scheibner (Berlin)

Canadier Damen:
Lisa Jahn (Berlin)
Annika Loske (Potsdam)
Ophelia Preller (Potsdam)
Sophie Koch (Karlsruhe)

Ihr wollt eure Jungs und Mädels live sehen? Na dann, sehen wir uns Ende Mai in Duisburg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.